4. und 5. Spieltag / 10.06.2019

Ein Wochenende, zwei Begegnungen, 14:4 Spiele: Tabellenspitze!

Anreise zum Auswärtsspiel bei SC 1880 Frankfurt in großer Hitze. Am Spieltag dann richtig kalt und sehr windig! Und eine Wahnsinns-Geräuschkulisse durch das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft im Rugby, das gleichzeitig auf der Anlage ausgetragen wurde. Parkplätze Mangelware – so wurden die Autos beim Hotel gelassen – der Fußweg führte durch den Frankfurter Hauptfriedhof bis zur Anlage – aber unsere Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis mussten wir nicht beerdigen. Bereits nach den Einzeln stand es 6:0! Zwei der 3 Doppel gingen leider verloren – erst im Matchtiebreak – zum 7:2 Endergebnis.
Zum ersten Mal konnte Neuzugang Oana Simion für die LUPO-Mannschaft aufschlagen. Nach schwieriger Anreise mit viel Verspätung hat Oana – wie auch alle anderen Spielerinnen – ganze Arbeit geleistet.
Nach zum Glück staufreier Rückfahrt, war es dann doch fast Mitternacht, bis Marc Herter auch noch den Bus zu unserem Sponsor BMW Automag zurückgebracht hatte. Team Chef zu sein ist alles andere als eine leichte Aufgabe!
Sonntag war Ruhetag, der mit einem schönen Grillabend auf der ‚LUPO-Partywiese’ endete.
Das Wetter am Pfingstmontag hat sich genau an die Vorhersagen gehalten: der große Regen kam erst um 18 Uhr!
Der Spieltag war intensiv und bot spannende Matches mit dem besseren Ende für die LUPO Damen. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Einzel, nach denen mit 5:1 für LUPO die Partie bereits entschieden war. Doch auch bei den Doppeln waren die Zuschauer noch zahlreich, und die Stimmung ließ nichts zu wünschen übrig. Doppel Nr. 2 endete klar in 2 Sätzen für LUPO, bei Doppeln 1 und 3 musste der Matchtiebreak entscheiden.
Der 7:2 Sieg brachte den LUPO Damen erneut die Tabellenführung ein.
Allerdings wird es noch einmal spannend, den für die LUPO Mannschaft steht nur noch eine Begegnung aus am Freitag, 14.6. – Lokalderby auswärts gegen Iphitos. Die Verfolger von Manching haben noch zwei Chancen zu punkten. Wie gesagt – es wird noch spannend!
Aber erst einmal können wir stolz sein auf die Leistung der LUPO Damen unter Team Chef Marc Herter!

Letzte Änderung 25.6.2019, 8:54:06.