News — Archiv


[Zu den aktuellen News (2022)]



[2008]  [2009]  [2010]  [2011]  [2012]

[2013]  [2014]  [2015]  [2016]  [2017]

[2018]  [2019]  [2020]  [2021]  





02.11.2009

Liebe ‚alte’ und vor allem neue Grün-Weissler!


Sicherlich haben Sie es längst bemerkt: Sie sind Mitglied eines sehr besonderen Tennisclubs! Und damit ist keineswegs nur das beachtlich hohe sportliche Niveau gemeint. Nein. Wir sind auch ein bisschen stolz auf den Erhalt unserer familiären Atmosphäre und das sehr persönlich, teilnehmende Miteinander in einem so schönen und gepflegten Clubambiente. In unserer krisengeschüttelten, schnelllebigen Zeit sind das längst keine Selbstverständlichkeiten mehr, undenkbar ohne großen, uneigennützigen Einsatz einiger Engagierter!
Und dazu gehört mit Sicherheit auch unser alljährliches gesellschaftliches Highlight: das Herbstfest mit Brettl, das unser ‚Wir-Gefühl’ noch deutlich bestärkt.
„Was aber haben wir uns darunter überhaupt vorzustellen?“, wurden wir zu recht von einigen Neumitgliedern gefragt.
Hier ein Erklärungsversuch, der vielleicht auch langjährigen Herbstfest-Abstinenzlern wieder etwas Appetit macht!
Der Grün-Weiss Luitpoldpark gehört zu der vom Aussterben bedrohten Tennisclub-Spezies, die noch einen Schwarz-Weiß-Ball veranstaltet: unser Herbstfest! Geladen werden all unsere Mitglieder jeweils in den ‚Ballsaal’ eines größeren Hotels in München, und dort wird eben mal nicht zusammen Tennis gespielt, sondern kräftig zusammen gefeiert! Dabei sind Gäste unserer Clubmitglieder natürlich stets herzlich willkommen!
Wir trinken zusammen auf die sportlichen Erfolge der vergangenen Saison, wir schlagen uns am Büffet durch (und wo möglich den Bauch voll), wir beruhigen unser schlechtes Gewissen bei ausgiebigem Tanzen (ein DJ versucht, die Wünsche von Jung und Alt unter einen Hut zu bringen, armer Kerl…) und wir wollen möglichst viel lachen – auch wenn es über uns selbst ist (!). Wobei wir dann schon beim Thema „Brettl“ wären, dem „Herzstück“ des Herbstfestes.
‚Brettl’ – ja was ist das jetzt wieder? – werden sich zumindest unsere nicht-bayerischen Neumitglieder fragen. Antwort: in jedem Fall nix für Humorfreie!
Seit nunmehr 52 Jahren findet sich nach den Sommerferien eine Gruppe von Mitgliedern zusammen, die es sich rein aus Spaß an der Freud, also sozusagen als Amateurkabarett zur Aufgabe gemacht hat, u.a. das aktuelle Clubgeschehen durch den Kakao zu ziehen. Es entsteht oft ein mehr als einstündiges, beinahe professionelles Programm aus Wort- und Musikbeiträgen, und wer’s noch nicht erlebt hat, hat echt was verpasst!!!
Monatelange, in der Endphase oft nervenaufreibende Vorbereitungen für eine einzige Vorstellung sind notwendig, um alle anderen so gut wie möglich unterhalten und erheitern zu können (na ja, in Einzelfällen auch mal zu deprimieren) und kosten darf es auch so gut wie nix!
Da wäre es doch einfach schön (egal ob lange dabei oder Neumitglied), wenn wir alle die Brettl-Crew zumindest durch großes Interesse, heißt besonders zahlreiches Erscheinen beim Herbstfest für ihren Einsatz belohnen würden! Und auch die erfolgreichen Mannschaften sowie der Vorstand hätten gegen ein Stückchen geballte Anerkennung sicher auch nichts einzuwenden…!?
Das Herbstfest findet statt am 28. November ab 18:30 Uhr im Holiday Inn an der Leopoldstrasse. Die Einladung mit den Details wird demnächst in Ihrem Briefkasten sein!
Und übrigens: neue Talente in allen Altersgruppen für’s Brettl sind stets gesucht und sehr willkommen!! Kontaktpersonen: Bettina Kopecky oder Bernhard von Wallis.

Autor: Ihr Vorstand

[Zurück zur Übersicht]  [neuer]  [älter]