News — Archiv


[Zu den aktuellen News (2021)]



[2008]  [2009]  [2010]  [2011]  [2012]

[2013]  [2014]  [2015]  [2016]  [2017]

[2018]  [2019]  [2020]  





26.06.2018

Die Spannung steigt


Die Herren I
Ohne ihre Nummer 1 mussten die Herren am Sonntag gegen Friedberg antreten. Mit den zwei jungen Spielern Frederic Krusemark und Michael Sperl in der Aufstellung meisterten sie ihre Aufgabe bestens – der Tagessieg stand schon mit 5:1 nach den Einzeln fest. Mit 8:2 Tabellenpunkten liegen sie auf dem zweiten Platz hinter Augsburg Siebentisch.
Die Nummer 1 der Mannschaft, Miko Kuzmanov, hat seinen ‚Urlaub’ vom Team gut genutzt: er gewann das Future-Turnier in Kaltenkirchen.

Die Herren II, III und IV
Die Herren II und II liegen nicht wirklich auf aussichtsreichen Positionen mit dem 6., bzw. 5. Tabellenplatz.
Dafür festigten die Herren IV ihre Position auf Platz 1 mit einem tollen 9:0-Sieg am Sonntag!

Die Damen I
Für die Damen I war es noch einmal eine unvorhergesehene Zitterpartie. Denn durch einen laufenden Protest von Großhesselohe zu einer Spielwertung in Bad Vilbel, über den noch nicht entschieden war, war unsere Mannschaft auf einmal doch noch in Abstiegsgefahr. Es wurde gerechnet, was das Zeug hält, und wir wussten, ein 4:5 reicht uns auf jeden Fall. Beinahe wäre es sogar zum 4:2 in den Einzeln gekommen, aber als dann das ungeliebte 3:3 zu Buche stand, musste unbedingt ein Doppel gewonnen werden. Das erledigten Anastasia Zarycka und Dia Evtimova souverän. Das letzte Doppel war unglaublich spannend, weil sich Julia Thiem und Verena Gantschnig nach verlorenem 1. Satz beinahe noch in den Matchtiebreak gerettet hätten. Die aufkeimende Hoffnung auf einen 5:4 Sieg wurde mit einem 5:7 im zweiten Satz erstickt. Viele Zuschauer aus unserem Club fieberten mit – besonders auch viele Jugendliche!
Nun, das Soll war mit 4:5 erfüllt, und nun sind die LUPO Damen endgültig sicher in der 2. Bundesliga Süd, und beenden die Saison auf dem 3. Tabellenplatz als bester der drei Münchner Stadtclubs.

Die Damen II und III
Nicht so gut ging es den Regionalliga Damen. Der Angstgegner Amberg hat wieder voll zugeschlagen mit einem 8:1-Sieg – und einer Spielerin, die im letzten Doppel (beim Stand von 8:0) beim letzten Ball – den der Schiedsrichter gut gab und damit das Doppel an unsere Damen fiel – ausrastete und auf den Schiedsrichter losging (der hatte seine sichere Höhe auf den Stuhl bereits verlassen). Sachen gibt es....
Die Damen II haben noch eine Chance auf den Klassenerhalt am Sonntag – mit einem Sieg bei CAM Nürnberg.
Die Damen III in der Bezirksklasse I holten sich derweil still und leise am Sonntag den fünften Sieg – zum dritten Mal mit 9:0!  Nun gilt es, in den verbleibenden 2 Begegnungen nichts anbrennen zu lassen, dann ist der ersehnte Aufstieg in die Bezirksliga geschafft!

Die Jugend
Da stechen unsere Mädchen U14 vor! Den letzten Spieltag werden sie „spielfrei“ ganz entspannt erleben, denn sie sind schon fertig und uneinholbare Staffelsieger auf dem 1. Platz! Das junge Team (2 x 12 Jahre, 3 x 11 Jahre!) ist eine große Freude, und der Club gratuliert hier schon herzlich!

Die Senioren
Das Team der Spitzenreiter vom letzten Bericht hat sich nochmals um eine Mannschaft gesteigert: nun führen auch die Herren 30 die Tabelle an! (hat da etwa ein gewisser Marc Herter den Schläger im Spiel?)!
Die Herren 60 sind ebenfalls auf dem ersten Tabellenplatz. Zwei Heimspiele stehen noch an am Samstag, 30.Juni und 07. Juli Unterstützer und Fans sind gefragt!

Die Freizeit-Mannschaften
Auch hier steht schon ein Sieger fest: große Gratulation an die Freizeit-Damen 50! Beharrlich und mit viel Trainingsfleiß haben sie sich diesen hervorragenden Sieg erarbeitet!

 


Autor: jo

[Zurück zur Übersicht]  [neuer]  [älter]